Mittelfranken | Blutknappheit über Weihnachten

Viele von uns haben in der Weihnachtszeit einiges im Kopf. Aber eher Familie und Geschenke – und nicht unbedingt Blut spenden. Das Fürther Plasma-Zentrum befürchtet aber, dass aufgrund der fünf fehlenden Spendentage zum Jahreswechsel die Bestände knapp werden. Das Blut ist aber auch in der Weihnachtszeit genauso wichtig für andere. Marcus Rammig, Leiter des Plasma-Zentrum Fürth:

„Aus den Plasma-Spenden werden letzten endes Medikamente hergestellt, z.B. für Bluterkranke oder auch für Immunkrankheiten beispielsweise. Es wäre schön, wenn dann der ein oder andere sich dann doch nochmal dazu besinnen könnte, was gutes zu tun für die Allgemeinheit.“