Mittelfranken | Es geht um über 22 Millionen…

Vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth soll es heute ein Urteil in einem besonderen Prozess geben. Besonders, weil es nämlich um eine Riesensumme Geld geht – um einen zweistelligen Millionenbetrag. Wie berichtet stehen seit Anfang November zwei mutmaßliche Täter einer internationalen Betrüger-Gruppe vor Gericht.
Die mutmaßlichen Betrüger sollen über eine falsche Online-Trading-Plattform Finanzgeschäfte vorgetäuscht haben. Das Geld der Kunden wurde aber nicht angelegt, sondern zur Verschleierung genutzt. Damit konnten sie über 22 Millionen Euro erbeuten. Auch Personen aus Mittelfranken sind auf den Betrug reingefallen. Die zwei Angeklagten sollen dabei an der Spitze der internationalen Tätergruppe gewesen sein. Heute soll es ein Urteil geben.