Mittelfranken | Fachkräfte weiter dringend gesucht

Mehr Arbeitslose auf der einen Seite – und großer Fachkräftemangel auf der anderen Seite: Diese beiden Faktoren prägen momentan den Arbeitsmarkt im Regierungsbezirk Mittelfranken. Nach Informationen der Bundesagentur für Arbeit sind im Juli über 37.000 Menschen auf Arbeitssuche gewesen – das macht eine Quote von 3,7 Prozent. Kein Wert, um sich Sorgen zu machen, betont Ralf Holtzwart, Chef der bayerischen Arbeitsagenturen. Dafür gibt es fast 23.000 Stellen – 5000 mehr als vor einem Jahr.