Mittelfranken | Fax-Betrüger

Viele von uns haben gar keins mehr, wer doch eins hat, könnte auch betroffen sein. Es geht um betrügerische Fax-Anschreiben. Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht warnt aktuell davor, auf eine massenhaft verschickte Fax-Mitteilung zu reagieren. Offenbar verschickt seit Anfang des Monats eine „Datenschutzauskunft-Zentrale“ aus Oranienburg/ Brandenburg bundesweit eine „Eilige FAX-Mitteilung“. Da steht drin, dass der Empfänger den Datenschutz umsetzen müsse und dafür 498 Euro jährlich zahlen solle. Alles Quatsch, dieses Fax können alle Empfänger getrost ignorieren.