Mittelfranken | Gedenkminute für 12.300 Bau-Unfälle in Bayern

Auf dem Bau geht es oft immer noch mehr um Schnelligkeit als um Arbeitssicherheit. So kam es im letzten Jahr auf dem bayerischen Bau zu rund 12.300 Arbeitsunfällen, 14 davon endeten tödlich. Aus diesem Grund ruft die IG BAU Mittelfranken am 28. April zum jährlichen „Workers` Memorial Day“ auf. Egal „ob im Home Office oder auf der Baustelle: Um 12 Uhr sollte am Dienstag jeder kurz die Arbeit beiseite legen und an die Menschen denken, die im Job tödlich verunglückt oder berufsunfähig geworden sind“, so IG BAU-Bezirksvorsitzende Iris Santoro. Der Schwerpunkt dieses Jahr, ist der oft in alten Gebäuden verarbeitete Stoff „Asbest“. Die Gewerkschafterin warnt, „Wer den Stoff heute einatme, könne viele Jahre später Lungenkrebs bekommen“.