Mittelfranken | Gehasst aber nützlich

Er ist gut 15 Zentimeter lang, geformt wie eine Walze und sein Fell war vor allem in der Barockzeit sehr begehrt – der Maulwurf! Viele Mittelfranken schauen aktuell mit Schnappatmung in ihre heimischen Gärten. Denn der Maulwurf fängt so langsam an zu buddeln. Doch können wir vielleicht auch etwas Nützliches mit den Maulwurfshügeln im Garten anfangen? Frage an Karin Brenner, Naturgartenexpertin des Bund Naturschutz Ansbach: