Mittelfranken | Gewinner der Eschenbach-Preise stehen fest

© Bezirk Mittelfranken

Der mit 15.000 Euro dotierte Wolfram-von-Eschenbach-Preis vom Bezirk Mittelfranken geht heuer an die Original Hersbrucker Bücherwerkstätte. Dahinter steckt ein Verbund von Grafikern und bildenden Künstlern, die ihre Leidenschaft für historische Druckmaschinen und alte Setzkästen mit Schrifttypen vereint. Außerdem gibt es auch wieder drei Förderpreise zu je 5.000 Euro.

Einmal für die Tänzerin und Choreographin Susanna Curtis. Die gebürtige Britin lebt seit rund 25 Jahren in Nürnberg. Dann an die Musikerin Izabella Effenberg. Die gebürtige Polin hat 2016 den Verein „Vibraphonissimo“ in Nürnberg gegründet. Und der letzte im Bunde ist der Lyriker Christian Schloyer. Er gründete vor 20 Jahren das „Wortwerk Erlangen/Nürnberg“ und vor zehn Jahren den Förderverein „LiteraturDing“.