Mittelfranken | Gewitter über Mittelfranken

© Peter Schubert
©Stadt Wassertrüdingen/Peter Schubert

Bis heute morgen ist noch immer stellenweise ein Donnergrollen zu hören: seit dem Nachmittag sind mehrere heftige Gewitter über Mittelfranken hinweggefegt. Besonderes Pech hatte ein Autofahrer bei Ansbach. An der Unterführung der B14 auf Höhe Obereichenbach blieb sein Wagen in den Wassermassen stecken. Die Stelle war mehrere Stunden gesperrt. Im Stadtteil Eyb löste ein Blitzeinschlag einen Dachstuhlbrand aus. Auch im Raum Gunzenhausen krachte es gewaltig. Besonders heftig erwischte es den Raum Dittenheim, schilderte uns die Polizei. Hier gab es Starkregen, Hagel und mehrere überflutete Straßen. Ein Auto kam von der Straße ab. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.