Mittelfranken | Höchste Brandstufe erwartet

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Foto: Symbolbild

Durch Hitze und die langanhaltende Trockenheit rechnet die Feuerwehr damit, dass ab heute in der Region die höchste Waldbrandstufe fünf gilt. Das sagt der Ansbacher Stadtbrandrat Horst Settler. Er warnt vor jeglichen „Fackel-Spielchen“ im Wald, etwa mit achtlos weggeworfenen Zigarettenkippen oder offenem Feuer. Auch Glasscherben können jetzt wie ein Brennglas wirken. Eine Feuerquelle und etwas Wind könnten sich rasch in eine Richtung entwickeln, die nicht mehr so schnell beherrschbar ist, warnt Settler.