Mittelfranken | Hohe Waldbrandgefahr

Foto: Symbolbild

Heiß bedeutet in der Regel auch trocken und deshalb gibt es an diesem Wochenende mit Temperaturen mit weit über 30 Grad eine hohe Waldbrandgefahr. Morgen ist in einigen Gebieten sogar die höchste Gefahrenstufe 5 zu erwarten. Etwa in Roth und im Raum Feuchtwangen. Laut Wetterexperten ist die Gefahr eines Waldbrandes immer dort besonders hoch, wo viele Menschen unterwegs sind. So auch in den Wäldern des Ballungsraumes Nürnberg. Zu vermeiden gilt: Rauchen in den Wäldern oder Grillen bzw. offenes Feuer in der Nähe eines Waldes. Aktuell sind die trockenen Zweige sehr leicht entzündlich. Ein Funke reicht, um ein Feuer auszulösen.