Mittelfranken | Kaum noch Impfstoffe

Viele Menschen in Mittelfranken wollen sich jetzt zu Beginn der kalten Jahreszeit gegen die Grippe impfen lassen. Aber schon jetzt scheint der neue Impfstoff knapp zu werden. Auch Carole Holzhäuer von der Anthemis Apotheke in Ansbach bestätigt gegenüber Radio Galaxy: „Es gibt keinen Vierfach-Impfstoff mehr auf dem Markt“:

„In der Vierfach haben Sie vier verschiedene Wirkstoffe drin, also gegen vier Vieren werden Sie quasi geimpft, die möglich entstehen könnten. Man weiß ja auch nicht, welcher Virus dieses Jahr aktuell ist. Man vermutet es ja nur. Aber in der Dreifachimpfung kann ja auch ein guter Wirkstoff drin sein, der Sie auch schützt. Also lieber geimpft, als gar nicht geimpft. Und lieber dreifach, als gar nicht.“