Mittelfranken | Knigge für Stehpaddler

Stand up Paddler
©Prof. Dr. Christian Haass

Der Trendsport Stand-Up-Paddling wird immer beliebter und mit Neoprenanzug auch in der kalten Jahreszeit. Aber für überwinternde und rastende Wasservögel ist das eine neue Gefahr. Darauf weist der Landesbund für Vogelschutz in Hilpoltstein mit. Es geht dabei um die menschliche Silhouette der Stand-Up-Paddler, erklärt der LBV. Das würde eine neue Studie belegen. Sie raten zwischen Oktober und März darauf zu verzichten. Wer Stehpaddeln will, sollte außerdem mindestens 300 Meter Abstand zu Vogelansammlungen halten und die üblichen Einstiegsstellen an Häfen, Stränden und Slipanlagen nutzen.