Mittelfranken | Luftbeobachtung wegen hoher Waldbrandgefahr

Wegen der aktuell sehr hohen Temperaturen und der andauernden Trockenheit, hat die Regierung von Mittelfranken in Absprache mit dem regionalen Waldbrandbeauftragten der Bayerischen Forstverwaltung für das Wochenende vorbeugende Luftbeobachtungen angeordnet. Von Samstag bis Montag sind ehrenamtliche Piloten der Luftrettungsstaffel Mittelfranken in der Luft. An Bord befinden sich auch extra ausgebildete Luftbeobachter der Feuerwehr und der Forstbehörden. Stellen sie einen Brand fest, lotsen sie die Einsatzkräfte per Funk zur Brandstelle. Die Flüge finden am Nachmittag statt, da dann durch die steigenden Temperaturen und die Freizeitaktivitäten der Bevölkerung die Waldbrandgefahr am größten ist.