Mittelfranken | Mangelware Metzger

Viele Metzger in der Region haben zu kämpfen. Ihnen fehlen die Nachwuchskräfte und dazu kommt ein schlechtes Image in der Öffentlichkeit. Rudolf Bächner betreibt zum Beispiel mehrere Supermärkte mit Metzgertheken in Schillingsfürst, Rothenburg und Schnelldorf:

„Es ist ja so, dass durch die kleinen Metzgereien, die am Land und überall sterben, die durch die großen EG-Auflagen nicht mehr die Geschäfte weiterführen, bekommen wir einfach keinen Nachwuchs. Es ist auch eine Imagesache: Bei einem Kollegen war es neulich so, dass jemand mit seiner Tochter vor der Metzgerei stand und gesagt hat: Wenn du nichts Gescheites lernst in der Schule, dann musst du Metzgereiverkäuferin werden. Solche Sachen wenn passieren – das ist für uns natürlich der Tod.“

Mittlerweile habe sich aber die Bezahlung wesentlich verbessert und auch schlachten müsse nicht mehr jeder, betonte Bächner.