Mittelfranken | Mehr Inklusion bei Bezirkskliniken Mittelfranken

Die Bezirkskliniken Mittelfranken setzen sich weiter dafür ein, dass mehr Menschen mit Behinderung einen Job finden. Dafür haben die Bezirkskliniken ihre Inklusionsvereinbarung in zwei Punkten verbessert, heißt es in einer Presseerklärung. Bei gleicher Qualifikation erhalten schwerbehinderte Menschen jetzt den Vorzug. Außerdem wollen die Bezirkskliniken ihre Arbeitsplätze auch an die Anforderungen schwerbehinderter Menschen weiter anpassen. Seit 2014 liegt hier die Beschäftigungsquote von Schwerbehinderten bei über 12 Prozent – drei Mal so viel wie in der freien Wirtschaft.

© Bezirkskliniken Mittelfranken/Alexander Seidl

Dr. Matthias Keilen, Vorstand der Bezirkskliniken Mittelfranken; Gisela Schindler, Vorsitzende Gesamtpersonalrat der Bezirkskliniken Mittelfranken; Ludwig Schatz, Gesamtschwerbehindertenvertreter der Bezirkskliniken Mittelfranken; Bezirkstagspräsident Armin Kroder, Vorsitzender des Verwaltungsrates der Bezirkskliniken Mittelfranken

Foto: ©Bezirkskliniken Mittelfranken/Alexander Seidl