Mittelfranken | Endlich Land in Sicht

Nach dem Hochwasserwochenende in Mittelfranken ist nun endlich Land in Sicht. Das Ausmaß der Schäden ist noch gar nicht absehbar. Der Einsatz der Feuerwehrkräfte war enorm. Im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim gab es bis Sonntag rund 1.000 Einsätze. Über 1200 Feuerwehrfrauen und -männer kämpften hier von Donnerstagnacht bis Sonntag gegen die Hochwasserfluten. Das Landratsamt geht davon aus, dass etwa 500 Gebäude beschädigt sind. Etliche Autos versanken in den Wassermassen. Dazu sind Äcker überflutet worden, Ernten sind verdorben. Das Landratsamt hat ein Bürgertelefon geschaltet: 09161-928080. Entspannung auch im Stadtgebiet Ansbach. Hier gab es rund 100 Hochwassereinsätze.