Mittelfranken | Nasse Füße zum Wochenstart

Während Südbayern unter den Schneemassen leidet, lassen in Mittelfranken vielerorts die Plusgrade den Schnee wieder wegschmelzen. Deshalb sind einige Straßen wegen Hochwasser gesperrt. Zum Beispiel, die für viele Pendler wichtige Strecke, zwischen Königshofen und Bechhofen.

Aktuell gilt in allen drei mittelfränkischen Landkreisen Ansbach, Weißenburg-Gunzenhausen und Neustadt/Aisch-Bad Windsheim laut Hochwassernachrichtendienst Meldestufe 2. Das betrifft zum Beispiel die Fränkische Rezat, Altmühl, Tauber und die Wörnitz. Damit kann es auf ersten Haupt- und Gemeindestraßen zu Überschwemmungen kommen. In Ansbach ist der Rezat-Parkplatz vorsorglich gesperrt, teilte uns heute Früh ein Sprecher der Integrierten Leitstelle ILS mit. Auch bei Thann ist der Pegel der Altmühl so weit gestiegen, dass die Straße gesperrt ist.