Mittelfranken | Neue Fluglinie am Airport angekommen

©Ralf Lang

Die türkische Fluggesellschaft Corendon hat sich jetzt mit einer Maschine, drei Crews und technischem Personal am Flughafen Nürnberg niedergelassen. Ab sofort hebt sie 50 Mal pro Woche hier ab, um Ziele in Ägypten, auf den Kanaren und in der Türkei anzufliegen. Im nächsten Frühjahr soll eine zweite Maschine dazukommen. Mit Corendon könne Nürnberg einen Teil der Lücke füllen, die die beiden Fluggesellschaften Germania und Air Berlin hinterlassen haben. Trotzdem werde in diesem Jahr nicht die gleiche Zahl an Flugbewegungen und Passagieren wie im Vorjahr erreicht werden können, teilte Flughafen-Geschäftsführer Michael Hupe mit.