Mittelfranken | Notarzt im Anflug

©Fotomontage: ADAC Luftrettung / Volocopter

Eines Tages braucht der Notarzt vielleicht nicht mehr mit dem Auto über die Straßen von Mittelfranken rasen, sondern könnte sich in ein Lufttaxi setzen und direkt zum Einsatz fliegen. Dieses Szenario lässt der ADAC gerade in Westmittelfranken testen – allerdings erst einmal nur in der Theorie. Letztes Jahr wurde ja bekannt, dass Westmittelfranken und eine Region in Rheinland Pfalz als einzige in Deutschland als Modellregionen ausgesucht wurden. Jochen Oesterle, Sprecher der ADAC-Luftrettung:

„Was wir in unserer Studie testen, ist ein bemannter Volocopter, d.h. da ist ein Pilot drin und Platz für einen Notarzt. Ziel der Studie ist zu untersuchen, ob so ein Volocopter in der Praxis eine Alternative sein kann zu einem Notarzt-Einsatzfahrzeug, also ob man Vorteile hat für den Patienten, ob man die Versorgung verbessern kann im Vergleich mit einem Notarzt-Einsatzfahrzeug.“