Mittelfranken | Polizei warnt vor Betrugsanrufen

Symbolbild

Die Polizei warnt jetzt wieder vor betrügerischen Anrufen in ganz Mittelfranken. Seit gestern häufen sich die Meldungen bei den Beamten. Eine erste Zeugin meldet sich aus Ansbach, bei ihr rufen falsche Polizisten an. Die Seniorin fällt nicht auf den Betrugsversuch herein und legt auf. Knapp 50 Menschen melden sich dann im Laufe des Tages mit ähnlichen Meldungen. Die Polizei vermutet, dass die Betrüger Geldabholer in der Region haben. Bei einem erfolgreichen Anruf könnten die Betrüger dann schnell vor Ort sein. Deshalb die Warnung: die Polizei ruft nicht an um nach Geld zu fragen. Außerdem kommen auch keine Polizisten vorbei um Geld oder Schmuck entgegenzunehmen. Lassen sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen, legen sie im Zweifel einfach auf. Und die Polizei rät: melden sie verdächtige Anrufe umgehend der Polizei. Auch unter dem Notruf 110 wenn ihnen etwas verdächtig vorkommt.