Mittelfranken | RS-Virus – Überlastete Kinderkliniken

Das eigene Kind auf der Intensivstation beatmet sehen – davor haben bestimmt viele Eltern in Mittelfranken Angst. Aber leider in ganz Bayern Realität. Denn zurzeit gibt es immer mehr Kinder, die sich mit dem sogenannten RS-Virus anstecken. Das befällt die Lunge, vor allem bei kleinen Kindern. Die Situation ist so schlimm, dass viele Kinderkliniken überlastet sind.

Wir haben Prof. Michael Andreas Schroth, Chefarzt der Cnopfschen Kinderklinik in Nürnberg gefragt, wie die Lage in Mittelfranken ist:

Gefühlt sind es in diesem Jahr viel mehr Fälle als sonst, stimmt das?

Wie genau spielt das Alter der Kinder eine Rolle?

Können Eltern das Virus denn irgendwie erkennen? Hustende und schniefende Kinder sind ja oft normal:

Wie können Eltern ihre Kinder schützen?

 

© Symbolbild