Mittelfranken | Streit zwischen Landwirten und Naturschützern

Symbolbild

Zwischen Bund Naturschutz und dem Bayerischen Bauernverband Ansbach schwelt aktuell ein Streit. Der BN kritisiert, die mittelfränkischen Landwirte würden auf ihren Zuckerrüben-Feldern verbotene Neonikotinoide einsetzen. Dagegen wehrt sich jetzt der BBV in einer Presseerklärung. Imker und Landwirte hätten demnach seit dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ großes Verständnis für die Sorgen der jeweils anderen Seite entwickelt. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit habe den mittelfränkischen Zuckerrüben-Bauern eine Notfallzulassung unter strengen Auflagen erteilt. Sie dürfen das Mittel nur kurzzeitig anwenden und wenn anschließend keine blühende Zwischenfrucht folgt. Außerdem müssen sie die regionalen Imker rechtzeitig informieren.