Mittelfranken | Streitthema „Wählen ab 16“

Im bayerischen Landtag bilden CSU und Freie Wähler eine Koalition, in dieser Frage sind sie allerdings gespaltener Meinung: Es geht darum, das Wahlalter bei Kommunalwahlen auf 16 Jahre herabzusenken. Die Freien Wähler sind dafür, die Christsozialen dagegen. Und das, obwohl Jugendliche schon mit 14 in die CSU eintreten dürfen. Ist das nicht ein Widerspruch? Frage an den CSU-Landtagsabgeordneten Manuel Westphal aus Meinheim:

„Das passt aus meiner Sicht sehr gut zusammen. Ich halt es für ganz wichtig und wesentlich, dass man sich engagiert, dass man sich auch mit politischen Themen auseinandersetzt. Und dafür ist natürlich sowas wie die Junge Union in unserem Fall hervorragend geeignet. Aber ich glaube dennoch, dass man für die Frage ‚Kann ich Wahlentscheidungen treffen?‘ eine gewisse Lebenserfahrung braucht, auch ein gewisses Wissen braucht. Das soll in diesen Jugendorganisationen vermittelt werden, da soll man herangeführt werden. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass man erst mit 18 wählen sollte.“

In elf Bundesländern dürfen Jugendliche schon jetzt mit 16 Jahren an Kommunalwahlen teilnehmen. In vier Ländern sogar an den Landtagswahlen.