Mittelfranken | Sturmschäden noch unklar

Symbolbild

Was genau das Sturmtief Sabine alles angerichtet hat und wie hoch der Schaden sein wird, ist noch unklar. Die Stadt Ansbach kam dabei wohl glimpflich davon, wie sie in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Die Feuerwehren verzeichneten bis 11 Uhr 36 Einsätze durch umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer. 100 Feuerwehrfrauen und -männer waren demnach im Einsatz. OB Carda Seidel dankte ihnen für ihren couragierten Einsatz. Ein umgestürzter Baum sorgte heute Morgen für Stromausfall im Ortsteil Deßmannsdorf. Die Stadtwerke Ansbach kümmerten sich aber schnell darum, der Strom in Deßmannsdorf fließt jetzt wieder. Die Stadt Ansbach weist wegen des Sturms auch ausdrücklich darauf hin, Waldspaziergänge derzeit zu unterlassen.