Mittelfranken | Trinkwasser wohl noch eine Woche abkochen

Hochwasser und Überschwemmungen haben dazu geführt, dass die Mittelfranken ihr Wasser wie berichtet abkochen sollten. Und das wohl noch mindestens eine Woche. Der Grund: Bakterien waren ins Grundwasser gelangt. Sie können Übelkeit und Durchfall verursachen. Hunderte Kilometer von Leitungen müssen nun gereinigt werden. Betroffen sind mindestens 150.000 Haushalte. Am vergangenen Nachmittag war die Abkochanordnung auch auf den Landkreis Neustadt/Aisch – Bad Windsheim ausgeweitet worden. Das Wasser wird so lange gechlort, bis keine Keime mehr gefunden werden. Eine Liste der betroffenen Orte gibt es in einer Übersicht hier auf unserer Seite. Dort zu finden auch Antworten auf die wichtigsten Fragen.