Mittelfranken | Trockenheit verschlechtert die Weizenernte

Symbolbild

Sommer, Sonne, Sonnenschein – So schön die hohen Temperaturen für uns sind, so schlecht ist die anhaltende Trockenheit für die Pflanzen auf den mittelfränkischen Äckern. Denn ohne ausreichend Regen können Weizen Gerste und Co. nicht richtig wachsen. Die Folge sind schlechte Ernten für die Landwirte. Vor allem der Weizen macht heuer Probleme. Dazu Ernst Kettemann vom Bayerischen Bauernverband: