Mittelfranken | Viele Sirenen heulten nicht

Ein schrilles, lautes Geräusch war heute in vielen Städten und Orten Mittelfrankens zu hören: Um 11 Uhr heulten vielerorts die Sirenen. Unter anderem auch in Ansbach, wie uns die ILS auf Anfrage gesagt hat. Heute ist ja bundesweiter Warntag. Viele Sirenen blieben aber auch stumm. Denn Städte und Kommunen konnten selbst entscheiden, ob sie sich daran beteiligen. Darüber hinaus schrillten viele Handys in Mittelfranken. Ausgelöst wurde diese Warnung vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Es will damit prüfen, wie viele Menschen eine Warnung im Ernstfall erreichen würden. Aber auch hier blieben viele Handys einfach stumm. Grund hierfür: Zu alte Handys oder keine neuen Updates. Fachleute haben demnach wohl auch schon damit gerechnet. Zum Glück war es nur ein Test.