Mittelfranken | VR-Bank-Bilanz: Krisensicheres Geschäftsmodell

Wegen der Pandemie findet vieles virtuell statt, so auch wieder die Vertreterversammlung der VR-Bank Mittelfranken West eG. Dabei wurde auch die Bilanz für das Corona-Jahr 2020 gezogen und die fällt überraschend gut aus. Es gibt kaum Einbußen im Vergleich zu 2019. Der Bilanzgewinn ist mit 1,62 Millionen Euro fast identisch mit dem aus dem Geschäftsjahr vor Beginn der Pandemie. In einigen Bereichen gab es sogar überdurchschnittlich Zuwachs, so der Vorstandsvorsitzende Dr. Gerhard Walther:

Auch die Mitgliederzahl der VR-Bank Mittelfranken West eG ist im Laufe des Jahres 2020 nur um knapp 300 auf rund 45.500 gesunken.