Mittelfranken | Warnung vor falschen Handwerkern

Symbolbild

In Mittelfranken sind aktuell anscheinend betrügerische Handwerker unterwegs, die von ihren Opfern für schlechte Arbeit auch noch Wucherpreise verlangen. Darum wendet sich das Polizeipräsidium Mittelfranken an die Öffentlichkeit und warnt davor, sich auf diese Masche einzulassen. Oft sprechen die falschen Handwerker ältere Menschen vor der Haustür an. Sie weisen auf angebliche Probleme etwa am Gebäude, bei Anbauten oder auf dem Dach hin und setzen ihre Opfer unter Druck. Teilweise beginnen sie schon während des Gesprächs mit den Arbeiten. Auch wenn es ans Bezahlen geht, üben sie weiter Druck aus. Die Polizei rät: lassen Sie sich grundsätzlich nicht auf diese Haustürgeschäfte ein. Holen Sie im Zweifelsfall Hilfe – notfalls rufen Sie die Polizei über 110. Wurden Sie Opfer der falschen Handwerker, unterstützen Sie mit einer Anzeige die polizeilichen Ermittlungen.