Mittelfranken | Wer krabbelt denn da?

Wie schlimm steht es um das Insektensterben in unserer Region? Das will der Landesbund für Vogelschutz zusammen mit dem Naturschutzbund (Nabu) ab heute herausfinden und fordert alle Garten- und Balkonbesitzer dazu auf, beim großen Insektenzählen mitzumachen. Eine Stunde lang sollte man von seinem Beobachtungspunkt aus alles was fliegt und krabbelt zählen und online melden www.lbv.de/insektensommer. Die Aktion geht bis zum 9. Juni.