Mittelfranken | Zahlreiche Einsätze nach Unwetter

Die mittelfränkischen Feuerwehren haben am Wochenende jede Menge zu tun gehabt wegen des heftigen Sturms. Die Integrierte Leitstelle Nürnberg musste bis zum Abend fast 400 Einsätze abarbeiten. Und auch bei der ILS in Ansbach hat am laufenden Band das Telefon geklingelt, so ein Sprecher heute morgen gegenüber Radio Galaxy. Bäume stürzten auf Dächer, blockierten Straßen oder Gleise. Rumfliegende Äste beschädigten Autos, Hausdächer wurden abgedeckt. Der Wind schmiss außerdem Ampeln, Werbetafeln oder Baustellenzäune um. Verletzte gab es aber keine.