Muhr am See | Altmühlsee-Festspiele hoffen weiter auf Finanzspritze

Die Altmühlsee-Festspiele in Muhr am See sind zu Ende gegangen. Intendant Harald Molocher zeigte sich zufrieden. Schon jetzt plant die Gemeinde für nächstes Jahr. Molocher wird auch dann die Leitung übernehmen und plant auch wieder ein Stück speziell für die Bühne am Altmühlsee. Ändern wird sich allerdings die finanzielle Lage, denn nächstes Jahr fallen 10.000 Euro aus dem bayerischen Kulturfonds weg. Deshalb hofft der 1. Bürgermeister Dieter Rampe auf weitere finanzielle Unterstützung der Festspiele:

„Wir kriegen noch Unterstützung vom Bezirk, ansonsten müssen wir schauen, dass wir das selbst tragen, durch Eigenleistung und durch Zuschüsse und durch Sponsoren. Das war dieses Jahr eigentlich relativ gut, das war ein guter Anfang. Es waren einige Firmenpakete, die verkauft worden sind und das hat sich ganz gut gemacht.“