Neuendettelsau | 14-Jähriger geschlagen und beraubt

Symbolbild

Ein 14-Jähriger kommt am Abend zur Polizeiinspektion nach Heilsbonn, er erzählt, dass er am Bahnhof von Neuendettelsau beraubt worden ist. Ein Jugendlicher hat ihm demnach auf den Kopf geschlagen, zwei andere fragen ihn nach Zigaretten. Sie durchsuchen den 14-Jährigen und nehmen diverse Gegenstände an sich. Als der Zug kommt hindern sie ihn am Einsteigen, als der Zugführer aufmerksam wird fliehen die drei. In der Nähe des Bahnhofs findet die Polizei kurz darauf drei Tatverdächtige im Alter von 15 und 16 Jahren. Gegen alle drei läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes.