Neuhof an der Zenn | Rehkitz im Mähwerk

Symbolbild

Es ist ein Unfall, der hätte verhindert werden können: Ein Landwirt hat bei Neuhof an der Zenn seine Wiese gemäht – dabei ist ein kleines Rehkitz in das Mahlwerk geraten und umgekommen. Für die Neustädter Polizei sieht es ganz danach aus, dass der Landwirt die Wiese weder vorher abgesucht hat, noch das er den zuständigen Jagdpächter eingeschaltet hatte. Das tote Kitz warf er dann anscheinend ins Gebüsch, bis jemand den Kadaver fand. Damit solche schlimmen Unfälle nicht passieren, setzen Landwirte im Raum Lichtenau jetzt Drohnen ein, um die in Wiesen versteckten Rehkitze rechtzeitig zu finden. Gegen den Landwirt läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.