Neunstetten | Musikalische Hilfe für Melanie Moog

Seit über 6 Jahren ist sie inzwischen ans Bett gefesselt: die Ansbacherin Melanie Moog, die an einer seltenen Kombination aus drei Krankheiten leidet. Wir berichten schon seit Jahren über ihren Leidensweg, aber auch über die vielen Hilfsaktionen für Melanie. Am 1. Advent gab es ein Benefizkonzert für sie vom Gesangsverein 1925 Neunstetten. Fast 1.700 Euro sind an Spenden zusammengekommen. Sie sollen helfen die Summe von 350.000 Euro zu erreichen, die für Melanies Krankentransport und die lebenswichtige Operation in den USA benötigt wird. Knapp über 60.000 fehlen da jetzt noch. Wer auch mithelfen und spenden möchte, der findet alle Infos im Internet unter www.green-bells.de oder unter www.melanie-moog-soll-leben-ev.de.