Neustadt/Aisch | Auf zur Geldbeutelwäsche

Für viele Narren in Mittelfranken ist heute ein schmerzlicher Tag. Denn mit dem Aschermittwoch endet die Faschingssaison. In Neustadt/Aisch gibt es aber heute nochmal einen ganz besonderen Brauch: Das Geldbeutelwaschen.
Die Aktiven der „Geißböcke“ kommen mit Geldbeuteln, die an Schnüren hängen und mit Schrubbern oder Bürsten. Die Geldbeutel werden im Brunnen eingeweicht und mit den Bürsten dann richtig schön sauber gemacht, so Holger Wesp von der Faschingsgesellschaft „Geißbock“.