Neustadt/Aisch | Fund im Polizeikeller

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Er ist klein, grau und pelzig und hat große dunkle Augen. Einen Monat nach dem offiziellen Siebenschläfer-Tag ist bei der Polizei Neustadt/Aisch ausgerechnet ein kleiner Siebenschläfer aufgetaucht. Der Leiter der Neustädter Polizei Thomas Klein erklärt, wie:

„Am Mittwochmorgen ist unser Hausmeister im Keller der Inspektion auf einen Siebenschläfer gestoßen. Er hat ihn dann behutsam an sich genommen. Unsere anwesenden Mitarbeiterinnen zeigten gleich ihre Zuneigung zu dem possierlichen Gesell‘ und haben sich zunächst einmal um ihn gekümmert. Auch unsere Kollegen fanden letztlich Gefallen an dem Tierchen. Es ist ja nicht ganz alltäglich, dass man so einen zutraulichen Gast bei uns auf der Dienststelle hat.“

Nachdem ein Tierarzt den Siebenschläfer untersucht hat, ist er jetzt im Tierheim in Unternesselbach.