Neustadt/Aisch | Kampfrichter bei der Handball-WM

Aufs Sofa, Chips knabbern und Handball schauen – das geht ab heute (10.01.) bei der Weltmeisterschaft 2019 in Deutschland und Dänemark. Für Richard und Reinhold Cesinger aus Neustadt/Aisch allerdings wird das Handballgucken nicht ganz so entspannt: Die Brüder sind als Kampfrichter bei fünf Vorrunden-Partien in München im Einsatz. Was sind da Ihre Aufgaben, Reinhold Cesinger?:

„Der Zeitnehmer hat die Aufgabe, die Spielzeit zu kontrollieren, die Unterbrechungen, wenn die durch die Schiedsrichter angezeigt werden. Die elektronische Anzeige zum Beispiel in der Olympiahalle, den Würfel oben über dem Spielfeld zu bedienen. Und der Sekretär hat in erster Linie die Aufgabe das Spielprotokoll zu führen, also wer wann ein Tor geschmissen hat, den Spielstand, usw.“

Die Handball-Weltmeisterschaft startet heute Abend um 18.15 Uhr mit der Partie von Gastgeber Deutschland gegen Korea. Erster Einsatz für die Cesingers ist dann morgen das Spiel Japan gegen Mazedonien.