Münchsteinach | Wohnung ausgebrannt

Foto: Symbolbild

In einem Mehrfamilienhaus in Münchsteinach hat eine Verpuffung so hohen Schaden angerichtet, dass der Bewohner einer Wohnung seinen Heiligabend woanders verbringen muss. Der Bewohner füllt ein Gasfeuerzeug nach. Offenbar unmittelbar danach kommt es zu der Verpuffung und es fängt in seiner Wohnung an zu brennen. Der Bewohner kann sich zwar noch selbst aus der Wohnung retten, kriegt aber eine Rauchgasvergiftung. Auch zwei Feuerwehrmänner verletzen sich bei den Löscharbeiten. Die Kripo Ansbach ermittelt jetzt, wie genau es zu dem Feuer kam. Die betroffene Wohnung ist derzeit unbewohnbar.