Nördlingen | 500 neue Jobs bei Varta

Symbolbild

Mit seiner Speichertechnologie soll das Unternehmen künftig zu mehr sauberer Energie beitragen. Die Rede ist von Varta in Nördlingen. 500 neue Jobs entstehen hier. Derzeit wird die Fabrik erweitert. Ministerpräsident Söder ist zum symbolischen Spatenstich bei Varta in Nördlingen gekommen. Wegen Corona wurde das Ganze verschoben. Rund 30 Millionen Euro bekommt der Batteriehersteller aus Nördlingen vom Freistaat. Ab Anfang des nächsten Jahres sollen pro Jahr dann etwa 200 Millionen kleine Batterien hergestellt werden. Ein wichtiger Bereich seien hier Knopfzellen für kabellose Kopfhörer. Varta arbeite schon an der nächsten Generation, heißt es. Diese könnten dann sogar 50 Prozent mehr Strom speichern.