Nürnberg | 15.000 Volt: Mädchen erleidet Stromschlag

Symbolbild

Bei einem dramatischen Unfall am Nürnberger Rangierbahnhof hat sich am Abend ein 10-jähriges Mädchen lebensgefährlich verletzt. Wie die Feuerwehr schildert, führt das Mädchen mit seiner älteren Schwester den Hund im sogenannten Vorbahnhof Gassi und klettert auf einen Güterwaggon. Dabei kommt sie der Oberleitung mit ihren 15.000 Volt zu nahe. Es gibt einen Stromüberschlag mit Lichtbogen und das Mädchen schleudert auf das Gleisbett. Nach Erstversorgung brachte ein Spezialhubschrauber für Intensivtransporte das Mädchen in eine Münchner Spezialklinik. Die Feuerwehr rät, Bahnanlagen generell nicht zu betreten. Gerade bei Oberleitungen besteht auch ohne Berührung Lebensgefahr.