Nürnberg/Afghanistan | Stadt bietet Hilfe an

Die Stadt Nürnberg hat jetzt in einer Pressemitteilung Hilfe für Afghanistan angeboten. Es sind schlimme Bilder die uns hier aus Afghanistan erreichen. Hunderte Ortskräfte bangen hier um ihr Leben. Sie unterstützten die Bundeswehr dort, vermittelten Kontakte und haben bei Übersetzungen geholfen. Die Ortskräfte, aber auch deutsche Staatsbürger, sollen aktuell mit Transportflugzeugen aus dem Land gebracht werden. Deswegen bietet die Stadt Nürnberg auch ihre Hilfe an. Sie wollen kurzfristig Ortskräfte aus Afghanistan aufnehmen. „Wir werden der Bundes- und der Landesregierung anbieten, Ortskräfte und ihre Familien bei uns in Nürnberg aufzunehmen.“, so Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König. Nürnberg ist übrigens nicht die einzige Stadt in Mittelfranken, die bereit ist, Ortskräfte aus Afghanistan aufzunehmen. Auch die Stadt Erlangen hat schon Hilfe angekündigt.