Nürnberg | Airbus muss nach Start umdrehen

Symbolbild

Schrecksekunde für Passagiere auf einem Flug von Nürnberg in den sonnigen Süden. Ein Passagierflugzeug vom Typ A321 ist nach seinem Start am Airport Nürnberg gleich wieder umgedreht. Die Maschine war zunächst normal in Richtung Gran Canaria gestartet, kurz danach kam es aber zu einer „Geruchsentwicklung“ in der Bordküche. Um auf Nummer sicher zu gehen, hat sich der Kapitän dann entschlossen umzukehren und wieder in Nürnberg zu landen. Für die über 100 Fluggäste wurde ein Ersatzflieger organisiert. Sie und die Crew waren laut der Fluggesellschaft zu keiner Zeit in Gefahr. Techniker haben die ursprüngliche Maschine überprüft und den kleinen Defekt behoben. Sie ist mittlerweile auch schon wieder im Einsatz.