Nürnberg | Auch Bargeld muss verzollt werden

Symbolbild

Wer aus Drittländern mit mehr als 10.000 Euro nach Deutschland reist, der muss das beim Zoll anmelden. Das wusste anscheinend ein Mann aus der Ukraine nicht, als er am Nürnberger Flughafen ankommt. Als die Zollbeamten ihn nach Bargeld fragen, kramt er bündelweise Scheine aus den Hosentaschen. Insgesamt kommen rund 13.000 Euro zusammen. Jetzt erwartet ihn ein Bußgeld. Allein im November gab es vier solcher Fälle am Albrecht-Dürer-Airport.