Nürnberg | Ausbau von Frankenschnellweg wäre positiv

Symbolbild

Seit Jahren wird um den kreuzungsfreien Ausbau des Nürnberger Frankenschnellwegs gestritten. Jetzt hat die Stadt eine Umweltverträglichkeitsstudie veröffentlich. Demnach hätte der Ausbau überwiegend positive Auswirkungen für Mensch und Umwelt. Zum einen könnte der Verkehrslärm für die Anwohner deutlich reduziert werden, zum anderen würden auf dem geplanten Tunnel eine neue Grünfläche entstehen. Aber nicht alles ist positiv, denn geringfügig seien auch mehr Schadstoffe zu erwarten. Die würden allerdings unterhalb der Grenzwerte liegen, so die Stadt Nürnberg.