Nürnberg | Autofahrer ist nicht belehrbar

Symbolbild

Dieser Autofahrer aus Nürnberg ist wohl absolut unbelehrbar. Erst vor kurzen taucht er im Pressebericht der Polizei auf, da er unter anderem 75 km/h zu schnell fährt, betrunken ist und auch keine Fahrerlaubnis hat. Jetzt fällt er der Polizei aber schon wieder auf. Ein Fahrschulfahrzeug fährt die Rangaustraße entlang und muss verkehrsbedingt bremsen. Der zunächst unbekannte Fahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen und kracht in das Fahrschulauto hinein. Anschließend flüchtet er dann von der Unfallstelle. Die Polizei leitet sofort eine Fahndung nach dem Flüchtigen ein, von dem das Kennzeichen bekannt ist. Als die Polizisten die Halteradresse überprüfen, stellen sie fest, dass er der gleiche unbelehrbare Fahrer ist. Jetzt erwartet den Mann also noch mehr Ärger und noch mehr Strafverfahren.