Nürnberg | Autorennen mit der Polizei

Der Fahrer eines großen Audi hat sich in Nürnberg mit seiner Fahrweise eine Menge Ärger eingehandelt. Er überholt im Stadtgebiet ausgerechnet eine Zivilstreife mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Die Polizisten nehmen die Verfolgung auf – das Auto brettert zu der Zeit mit fast 150 km/h durch die Stadt. Schließlich können die Beamten den Mann stoppen. Ein Alkoholtest ist zwar negativ, das hilft dem 29-Jährigen aber nicht viel. Die Staatsanwaltschaft ordnet an, dass Führerschein und Auto sichergestellt werden. Gegen den Mann wird wegen des Verdachts des unerlaubten Kraftfahrzeugrennens ermittelt.