Mittelfranken | Polizei prüft Zusammenhänge

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Foto: Symbolbild

Für die Polizei ist es Sabotage. Für die Bauern in erster Linie ein finanzieller Schaden. Nachdem offenbar jemand absichtlich Maishäcksler zerstören wollte, liegt der Gesamtschaden bei rund 120.000 Euro. Acht Fälle gibt es aktuell in Mittelfranken, über mehrere Landkreise verteilt. Etwa Merkendorf im Landkreis Ansbach, Pappenheim im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen oder Oberscheinfeld im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim. Die Polizei prüft, wie und ob die Fälle miteinander zu tun haben.

Auch in Unterfranken sind einige Fälle aufgetaucht, wo in Maisfeldern solche Metallteile befestigt worden sind. Die Geschichte wird insgesamt geprüft. Es wird geprüft, ob Zusammenhänge bestehen, ob es sich um dieselben Täter bzw. dieselbe Tätergruppe handelt, so Polizeisprecher Rainer Seebauer.