Nürnberg | Biber in Baustelle begraben

Einen ungewöhnlichen Einsatz hat es für die Polizisten der Nürnberger Rathauswache gegeben. Auf einer Baustelle läuft ein Biber durch den Sand und vergräbt sich. Die Bauarbeiter rufen die Polizei, weil der zuständige Biberbeauftragte der Stadt Nürnberg nicht verfügbar war. Nach kurzer Zeit lässt sich der Biber dann auch widerstandslos in einen Behälter locken. Die Polizisten brachten ihn zur Pegnitz, dort sei er unverletzt in den Fluten verschwunden.