Nürnberg | Bier überführt Einbrecher

Ein Einbruch in Nürnberg-Schweinau hat sich ziemlich schnell klären lassen – auch weil sich die beiden Tatverdächtigen nicht gerade unauffällig verhalten haben. Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses sieht, dass mehrere Kellerabteile aufgebrochen sind. Es fehlen unter anderem mehrere Flaschen Schweizer Bier und ein Rucksack. Ein Zeuge hatte schon vorher zwei fremde Männer gesehen, die auffallend lang vor dem Haus standen. Eine Streife findet dann die beiden. Einer liegt schon betrunken im Gebüsch, der andere hat tatsächlich noch eine Flasche Schweizer Bier in der Hand. Und der verschwundene Rucksack stand auch daneben. Weil gegen einen der beiden schon mehrere Haftbefehle bestanden, wanderte er gleich ins Gefängnis.